so geht schülervertretung

Mit »so geht schülervertretung« (kurz »sogehtsv«) möchten wir Lehrerinnen und Lehrer für die Fächer Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung (GK) sowie Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft (GRW) Arbeitsblätter für den Unterricht zur Verfügung stellen.

Die Arbeitsblätter sind speziell für die Klassenstufe 7, Lernbereich 1 (Leben in der Gesellschaft) konzipiert und sollen einen Einblick in die Schülervertretungsstrukturen des Freistaats geben.

Die Arbeitsblätter gibt es digital als PDF unter folgendem Link: https://medien.lsr-sachsen.de/dokumente/arbeitsblaetter_gk-grw.pdf

Seit Beginn des Schuljahres 2020/2021 können die Arbeitsblätter auch kostenlos bestellt werden. Direkt zu den Arbeitsblättern geht es hier: https://hrsg.lsr-sachsen.de/produkt/arbeitsblaetter/

Inhalt

  • Schülervertretung – Warum eigentlich?
    Das erste Arbeitsblatt gibt eine kurze Übersicht über die gesamte sächsische Schülervertretung. Zudem gibt es einen Einblick für die drei Ebenen der Schülervertretung (Schule – Landkreis/kreisfreie Stadt – Land).
  • Schülervertretung in der Schule
    Die Arbeitsblätter zwei bis vier geben einen vertieften Einblick in die Schülervertretung an den einzelnen Schulen: Angefangen von den Rechten und Aufgaben sowie Eigenschaften eines Klassensprechers auf dem ersten Arbeitsblatt, über den Schülerrat auf dem zweiten Blatt bis hin zum Schülersprecher und der Schülervollversammlung auf dem letzten Bogen.
  • Überregionale Schülervertretung
    Auf dem fünften Arbeitsblatt werden die Kreis- und Stadtschülerräte sowie der LandesSchülerRat behandelt.
  • Schulkonferenz
    Das letzte Arbeitsblatt beschäftigt sich mit der Schulkonferenz.

Leon Kundt

Hallo, mein Name ist Leon Kundt und ich wurde 2019 in den Vorstand des LandesSchülerRat Sachsen gewählt. Ich gehe auf ein Berufliches Schulzentrum in Görlitz in die 11. Klasse.

Die Schülervertretung macht mir sehr viel Spaß. Aber wie bin ich eigentlich dazu gekommen?
in der 6. Klasse habe ich mich als Klassensprecher aufstellen lassen – einfach nur um mal zu schauen, wie diese Arbeit ist. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht was für eine große Struktur die Schülervertretung eigentlich hat. Ich habe daran sehr viel Spaß gefunden und gemerkt, dass mir dieses Ehrenamt liegt. So kam es, dass ich auch im darauffolgendem Schuljahr die Interessen meiner Klasse vertreten durfte. Durch einen Vorschlag eines anderen Klassensprechers meines Schülerrates, wurde ich dann zum stellvertretenden Schülersprecher gewählt und durfte nun auch an den Vollversammlungen des KreisSchülerRat teilnehmen. Schulkonferenzen und Debatten mit einzelnen Gremien meiner damaligen Oberschule und dessen Lehrkräfte gehörten nun zu meinem Alltag. 

In der 8. Klasse war es dann soweit, dass ich Schülersprecher wurde und mich in dieser Materie ziemlich gut auskannte. Ich machte meinen Job besser als erwartet: So gegen Ende des Schuljahres konnte ich als Vertretung an der 45. Landesdelegiertenkonferenz (LDK) teilnehmen. Das war meine erste LDK! In der 9. Klasse war ich demnach fest entschlossen mich in den Kreisvorstand wählen zu lassen, um gestärkt die Interessen der Schülerinnen und Schüler meines Landkreises auf Landesebene zu vertreten. So wurde ich Beisitzer und stellv. Landesdelegierter des KSR Görlitz. Neue Aufgaben, neue Termine, neue Menschen, und, und, und. Genau das Richtige für mich! Ich habe mich in diesem Jahr bestmöglich in den Vorstand eingebracht und durfte auf verschiedene Veranstaltungen des LSR fahren. Im vergangenen Schuljahr war ich zudem Vorsitzender des KSR Görlitz.

Lange Rede kurzer Sinn. Heute bin ich Geschäftsführer des KSR und Vorstandsmitglied im LandesSchülerRat. Ich hoffe, dass ich mich in den zwei Jahren im Landesvorstand bestmöglich einbringen kann. In dem Sinne: „auf eine Gute Zusammenarbeit!“

Kilian Crämer

Hallo! Liebe Schülerinnen und Schüler,

mein Name ist Kilian Crämer. Neben meiner Tätigkeit in der Schülervertretung gehe ich, mit gleicher Leidenschaft, tanzen. Ich besuche das Berufliche Schulzentrum der Stadt Schkeuditz. Schkeuditz befindet sich neben der kreisfreien Stadt Leipzig und gehört zum Landkreis Nordsachsen und für diesen Landkreis wurde ich auch als Landesdelegierter und später als Vorstandsmitglied des LSR Sachsen gewählt.

Wie bin ich aber zur Schülervertretung gekommen? Begonnen hat es an der 35. Schule – Oberschule der Stadt Leipzig, als Klassensprecher und später als Schülersprecher. Da mir dies aber nicht genug war, habe ich mich im Schuljahr 2017/2018 in den Vorstand des SSR Leipzig wählen lassen. Hier habe ich die Öffentlichkeitsarbeit geleitet und konnte zusammen mit der AG Basisarbeit die Bekanntheit des SSR Leipzig steigern. Ein Jahr später bin ich auf das BSZ nach Schkeuditz gewechselt, wo ich bereits im selben Jahr ebenfalls zum Schülersprecher gewählt wurde. Daraufhin habe ich mich in Nordsachsen zur Wahl gestellt und bin für Schuljahr 2018/19 und 19/20 Kreisschülersprecher des KSR Nordsachsen. Auf der 50. Landesdelegiertenkonferenz habe ich mich dann, nach reiflicher Überlegung und in Rücksprache mit meinem Vorstand, als Vorstandsmitglied aufgestellt und wurde durch die Delegierten gewählt. 

In meinem Amt als Vorstandsmitglied des LSR bin ich für die Schuljahre 2019 bis 2021 gewählt und möchte mich in dieser Zeit rege in die Landesvorstandsarbeit einbringen. Zu meinen Aufgaben zählen zurzeit die Bezirkspatenschaft des Bezirk 3 (SSR Leipzig, KSR Landkreis Leipzig und KSR Nordsachsen), die Mithilfe bei der Organisation der 51. bis 54. LDK, sowie verschiedenste weiter anfallende Vorstandsaufgaben. Besonders hoffe ich hierbei auf meine Fähigkeiten in der Basisarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Organisation zurückgreifen zu können, welche ich mir über die Jahre in der Schülervertretung aneignen konnte.

Ich freue mich sehr auf eine ernsthafte und konstruktive Zusammenarbeit!

Laurenz Dulig

Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler!

Ich bin Laurenz Dulig und aus dem schönen Moritzburg bei Dresden. Ich besuche die 11.Klasse des evangelischen Kreuzgymnasium Dresden, gehe gern ins Theater und mache Musik, ich spiele Bratsche im Orchester. Außerdem stricke und nähe ich in meiner Freizeit und bin leidenschaftlicher Leser. 

Ich bin schon seit mehreren Jahren in der Schülervertretung aktiv, habe wie alle als Klassensprecher begonnen, und bin nun seit vier Jahren Schülersprecher meiner Schule. 2017 wurde ich als Landesdelegierter für freie Schulen für den Stadtschülerrat Dresden gewählt und konnte erste regionale Erfahrung in SV sammeln. Im SSR Dresden konnte ich so erstmals erleben, wie Schülerinnen und Schüler ihre Interessen konstruktiv in die Politik und ihre Entscheidungen einbringen können. Diese Motivation treibt mich bis heute an, dass wir alle etwas mit unseren Vertretungsorganen erreichen können. Als Landesdelegierter für den SSR konnte ich mich schließlich auch aktiv auf den Landesdelegiertenkonferenzen beim LandesSchülerRat einbringen. Diesen habe ich auch für die letzte Legislatur beim Landesbildungsrat, dem Beratungsgremium des Kultusministeriums, vertreten. Nach einem Auslandsjahr in Finnland habe ich mich mit der neuen Legislatur nun entschieden, für den Landesvorstand zu kandidieren, um noch intensiver in der Interessensvertretung aller sächsischen Schülerinnen und Schüler mitzuarbeiten.

Ich bin Vorstandsmitglied für freie Schulen, und möchte diesen besonderen Blickwinkel in die Landesvorstandsarbeit mit einbringen. Freie Schulen haben ganz unterschiedliche und andere Voraussetzungen als Schulen in öffentlicher Trägerschaft, stehen aber vor ähnlichen Problemen wie Lehrermangel oder demokratischer Schülermitwirkung. An genau diesen Problemen möchte ich nun mitarbeiten, um eben diese andere Perspektive der freien Schulen sichtbar zu machen.

Im Landesvorstand werde ich in dieser Legislatur an dem nächsten Schülerkongress vision.schule mitarbeiten, und bin zudem Bezirkspate für die Kreisschülerrate Sächsische Schweiz/Osterzgebirge, Meißen und den SSR Dresden. 

Ich freue mich auf eine erfolgreiche und konstruktive Legislatur 2019 – 2021!

Euer Laurenz

laurenz.dulig@lsr-sachsen.de

Charlotte Weißflog

Foto von Charlotte

Hallo alle zusammen, 

Ich bin Charlotte und wurde auf der 50.LDK zum Vorstandsmitglied des LandesSchülerRat für die Legislaturperiode 2019 bis 2021 gewählt. 

Ich bin 18 Jahre alt und gehe auf das Bertolt-Brecht-Gymnasium in Schwarzenberg im Erzgebirge. Dort begann auch mein Engagement in der Schülervertretung. Zu Beginn der 5. Klasse habe ich mich zur Klassensprecherin wählen lassen und somit erstmals entdeckt, wie viel Spaß ich an der Schülervertretung und den damit verbundenen Aufgaben habe. In den folgenden Jahren wurde ich immer wieder als Vertreterin meiner Klasse gewählt und als mir die Aufgabe nichtmehr ausreichte habe ich mich zur Schülersprecherin wählen lassen. Durch diese Position als Schülersprecherin konnte ich mehr in meiner eigenen Schule mitwirken und den Kreisschülerrat Erzgebirgskreis (KSR ERZ) kennenlernen. In meinem ersten Jahr im KSR ERZ wurde ich direkt zur Kreisschülersprecherin gewählt. Somit bin ich seit dem Schuljahr 2018/2019 Vorsitzende und seit diesem Schuljahr eine der gewählten Landesdelegierten aus meinem Landkreis. Durch die konstruktive Arbeit im KSR ERZ konnte ich schon zuvor angeeignete Fähigkeiten weiter ausbauen und habe viel neues (kennen-)gelernt. Mit meinen Aufgaben habe ich immer mehr die Bedeutung der Schülervertretung schätzen gelernt und ebenfalls ist die Freude daran bei mir gewachsen. Besonders gut komme ich mit der Organisation, der Kommunikation, dem motivieren anderer und der Zusammenarbeit im Vorstand klar. Viel Wert lege ich auf die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Schülervertretungen und über die Kreisgrenzen hinaus. 

Die Arbeit des Landesvorstandes lernte ich bereits auf der 48. LDK kennen. Dabei war ich, wie auch auf der 49. LDK, als stellvertretende Landesdelegierte anwesend. Zu meinen Aufgaben innerhalb dieser Legislaturperiode gehört die Kreispatenschaft des Bezirk 2 (SSR Chemnitz, KSR Mittelsachsen, KSR Erzgebirge) und die Mithilfe bei der Planung und Organisation der zukünftigen Landesdelegiertenkonferenzen. 

Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit!

Archiv

Hier sind alle Pressemitteilungen zwischen dem 29.06.2016 bis 26.11.2018 (Ende 2018) aufgelistet. Die Pressemitteilungen ab 2019 finden Sie hier.

Pressemitteilungen 2018 Datum
LandesSchülerRat: Kopfnoten abschaffen! 26.11.2018
Sachsenweites Bildungsticket: LSR begrüßt landesweite Verkehrsgesellschaft (Link zum Beitrag) 02.11.2018
LandesSchülerRat zu AfD Online-Portal (Link zum Beitrag) 11.10.2018
Einstellungszahlen zum Schuljahr 2018/2019 sind ernüchternd 09.08.2018
LandesSchülerRat: Kürzung der Stundentafeln 26.06.0218
Gemeinsame Pressemitteilung mit der VSW anlässlich der Frühjahrstagung der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen 02.05.2018
[LandesSchülerRat]: Gesunde Ernährung darf nicht am Geldtopf scheitern 22.04.2018
Stellungnahme: „Nachhaltige Sicherung zur Bildungsqualität im Freistaat Sachsen“ (Link zum Beitrag) 09.03.2018
LandesSchülerRat für nachhaltige Überarbeitung von Stundentafel und Lehrplänen (Link zum Beitrag) 02.03.2018
Regierungserklärung: Probleme benannt, Arbeit kann beginnen! 31.01.2018
Pressemitteilungen 2017 Datum
LandesSchülerRat beglückwünscht neuen Kultusminister Piwarz 18.12.2017
Sachsen muss beim Bildungsticket mutiger sein 17.12.2017
Verbeamtung verhindert zukunftsfeste Lösung des Lehrermangels 06.12.2017
Wichtige Medienbildungskonzeption für die Schule von morgen 18.11.2017
„Gelungene Demokratieerziehung ist Schlüssel für gesellschaftliches Zusammenleben“ 12.11.2017
Große Herausforderungen für Kultusminister Haubitz 19.10.2017
Statement zum Rücktritt des Ministerpräsidenten 18.10.2017
Mit Rücktritt der Kultusministerin geht Kontinuität verloren 29.09.2017
75000 Schüler stimmen mehrheitlichgegen Verlängerung der Grundschulzeit 20.06.2017
Digitalpakt Schule: LSR begrüßt Eckpunkte 01.06.2017
6 Jahre Grundschule: Ab morgen landesweiter Schülerentscheid
21.05.2017
Neues Schulgesetz: Zukunftsfähiges Gemeinschaftswerk im Interesse der Schülerschaft
11.04.2017
„Digitale Entwicklung in der Schule fördern“: Koalition gibt wichtiges Update
03.04.2017
vision.schule: Größter Schülerkongress Sachsens am Wochenende in Chemnitz 02.04.2017
LandesSchülerRat begrüßt Entwicklungen in Schulgesetznovellierung 10.02.2017
Nach LSR-Initiative: Kultusministerium senkt Einbringungspflicht in Oberstufe mit sofortiger Wirkung 06.01.2017
Pressemitteilungen 2016 Datum
Bildungshaushalt: Leere Lehrerstellen sind kein Erfolg 15.12.2016
LandesSchülerRat begrüßt Oberstufenreform, fordert sofortige Aufhebung der Einbringungspflicht 22.11.2016
Bildungstrend-Studie nicht überbewerten! 28.10.2016
LandesSchülerRat begrüßt Maßnahmenpaket Lehrerversorgung 26.10.2016
Digitales Klassenzimmer: Bund macht das, was Sachsen verschlafen hat 12.10.2016
Bildet die Rettung – Rettet die Bildung! Mehr als 25.000 Schülerinnen und Schüler setzten heute Zeichen gegen die Bildungspolitik 29.09.2016

Presseverteiler

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Pressemitteilungen des LandesSchülerRat Sachsen interessieren. Bitte geben Sie uns noch ein paar Informationen.

Hinweis: Mit Maildienste von Microsoft (Outlook, Hotmail, Live) und Freenet können keine Mails vom LSR empfangen, da diese Dienste unsere Nachrichten blockieren.

Weitere freiwillige Angaben:

Geschlecht:

Oliver Sachsze

Hey, mein Name ist Oliver Sachsze, 19 Jahre alt und mache meine Ausbildung als Kaufmann im Groß- & Außenhandel in Chemnitz. Mit der Wahl zur 50. LDK im November 2019 startete für mich nun die zweite Legislaturperiode im Vorstand des LandesSchülerRat Sachsen. In der Schülervertretung engagiere ich mich nun seit mehr als 8 Jahren, angefangen hat alles als stellvertretender Klassensprecher in Klasse 5. Ab da an brannte in mir das Feuer des Engagement in der sächsischen Schülervertretung.

Mir ist es wichtig den Schülerinnen und Schülern der sächsischen Schulen als Sprachrohr zur Politik bzw. den Verantwortlichen zu sein.

Falls Ihr Fragen zu meiner Arbeit oder mir persönlich habt, schreibt mir sehr gern unter oliver.sachsze@lsr-sachsen.de.

Euer Oliver

Joanna Kesicka

Foto von Joanna Kesicka

Hallo,
ich heiße Joanna Kesicka, bin 18 Jahre alt und bin Vorsitzende des LandesSchülerRates Sachsen.
Mein Engagement in der Schülervertretung habe ich 2016 als Schülerratsmitglied und später als Schülersprecherin des Geschwister-Scholl-Gymnasium in Löbau begonnen. Seit Mitte 2017 arbeite ich als Landesdelegierte für den Landkreis Görlitz im LSR mit, seit Anfang 2018 bin ich Mitglied im Landesvorstand. Dort war ich zunächst Bundesdelegierte mit der Aufgabe, bundesweit die sächsische Meinung zu vertreten. Seit November 2019 darf ich nun als Vorsitzende den LSR leiten.
In den Ferien und in meiner Freizeit reise ich gern, ich finde es spannend neue Orte zu entdecken und neue Leute kennenzulernen. Mein Kontakt mit Menschen aus ganz Deutschland hat auch meinen Blickwinkel über verschiedenste Themen der Politik geweitet und verändert. Durch meine Erfahrung in der Schülermitwirkung kenne ich viele Probleme in der sächsischen Bildungspolitik schon eine Weile und werden diese Erfahrung in die Arbeit des LSR einbringen.
Den thematischen Schwerpunkt wird der LSR auch in dieser Amtszeit beim Thema Digitalisierung haben, dort gibt es immernoch großen Nachholbedarf – bei der Ausstattung an den Schulen, aber auch bei Aus- und Fortbildung der Lehrer und bei der Planung der Schulverwaltung. Daneben ist mir persönlich die politische Bildung besonders wichtig, diese muss in Sachsen weiterhin gestärkt und gefördert werden. Besonders spannend wird in dieser Amtszeit die Arbeit der 2019 gewählten, neuen Regierung zu begleiten.
Mein zweiter Schwerpunkt wird die Arbeit der Schülervertretung sein. Jeder Schüler erwartet, dass seine Vertreter eine gute und sinnvolle Arbeit leisten. Dazu gehört für mich, dass man sich immer verbessern und weiterentwickeln will, daran möchte in dieser Amtszeit arbeiten und Ideen entwickeln wie Schülerräte besser unterstützt werden können.
Ohne gegenseitiges Verständnis kann nichts Konstruktives geschaffen werden.

Domenico Decker

Domenico Decker

„Wer kämpft, kann verlieren – wer nicht kämpft, hat schon verloren!“

Mein Name ist Domenico Decker. Ich bin 24 Jahre alt und seit einiger Zeit kein Schüler mehr.

Vor allem in den letzten Jahren in meiner Zeit als Schüler habe ich mein Interesse an der Schülervertretung gefunden. Im Oktober 2011 begann meine vierjährige Amtszeit als Landesdelegierter des KSR Erzgebirge. So kam es, dass ich die letzten Monate meiner Legislaturperiode den Landesvorstand – erst als Berater, später als Vorstandsmitglied – unterstützte.

Zu meiner 9. Landesdelegiertenkonferenz im November 2015 habe ich dann mein letztes Wahlamt in der Schülervertretung niederlegen müssen. Umso mehr freut es mich, dass ich dem LSR als Berater weiterhin unter die Arme greifen kann.
Dem Landesvorstand bin ich hauptsächlich bei allem behilflich. Mein Hauptaufgabe liegt vor allem in der Digitalen Infrastruktur und dem Datenschutz.

Für Fragen stehe ich Euch gern zur Verfügung.

Domenico

face