Mehrheiten jenseits der Demokratie

Der LandesSchülerRat Sachsen (LSR Sachsen) reagiert schockiert auf die neuste Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) „Die Mitte im Umbruch“. Das hohe Maß an antidemokratischen und rechtsextremen Einstellungen in Deutschland und besonders in den neuen Bundesländern schockiert uns zutiefst.

Mit dieser Studie wurde aber auch empirisch nachgewiesen, dass Bildung der beste Schutz vor rechtsextremen Einstellungen ist. Alle Schulen in Deutschland müssen den Anspruch haben, die Schülerinnen und Schüler aufzuklären und Demokratie erlebbar zu machen. Schule muss nicht nur Wissen, sondern auch Werte und Kompetenzen vermitteln. Bisher versagt das sächsische Bildungssystem an diesem Anspruch.

Der LSR Sachsen widmet sich dem Thema seit mehreren Jahren und macht Demokratie erlebbar. Konrad Degen erklärt, wie der LSR Sachsen den Tendenzen entgegenwirken will. Erst am Wochenende haben knapp 80 Schülerinnen und Schüler in Radeberg unter dem Motto „Gemeinsam für Zivilcourage” auf der Landesdelegiertenkonferenz des LandesSchülerRates über die Umsetzung dieses Leitgedankens in den sächsischen Schulen diskutiert. Wir fordern spezielle Projekttage zu den Themen Demokratie, Rechtsextremismus und Zivilcourage, bei denen Schüler aktiv erleben und lernen können. Zudem müssen auch Lehrkräfte aktiv geschult werden und aller zwei Jahre eine Fortbildung zu den Themen Rechtsextremismus und Demokratie erhalten.

Auch weil wir besonders im letzten Jahr erlebt haben, wie Mitglieder von rechtsradikalen Gruppen (teilweise auch NPD Kader) die sächsische Schülervertretung unterwandern wollten, wissen wir, wie groß die Gefahr auch in unseren Strukturen ist.

Wir als LSR Sachsen werden aber auch weiterhin Projekte unterstützen, die NS-Geschichte aufarbeitet, sich für Demokratie engagieren und Zivilcourage fördern.

Umsetzen muss dies das Staatsministerium für Kultus. Es reicht nicht mehr, zu erklären, dass Rechtsextremismus ein gesamtgesellschaftliches Problem ist. Wir müssen endlich gemeinsam anpacken und die Schule als einen Ort begreifen, wo Schülerinnen und Schüler über die deutsche Geschichte aufgeklärt werden und Zivilcourage, Toleranz, und Vielfalt erleben.

Jonathan Wachler

Die Texte geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder und nicht die des LandesSchülerRates Sachsens.

Link: Studie (http://falken-sachsen.de/?category_name=fass)

Link: Anne-Frank-Ausstellung (http://deineanne.de/index.php/ausstellungsort.html)

Link: Landeszentrale für politische Bildung (http://slpb.de/)

Link: FASS (http://falken-sachsen.de/?category_name=fass)

Link: PM 13./18. Februar (https://lsr-sachsen.de/2012/02/pm-13-18-februar-in-dresden/)