so geht schülervertretung

Mit »so geht schülervertretung« (kurz »sogehtsv«) möchten wir Lehrerinnen und Lehrer für die Fächer Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung (GK) sowie Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung/Wirtschaft (GRW) Arbeitsblätter für den Unterricht zur Verfügung stellen.

Die Arbeitsblätter sind speziell für die Klassenstufe 7, Lernbereich 1 (Leben in der Gesellschaft) konzipiert und sollen einen Einblick in die Schülervertretungsstrukturen des Freistaats geben.

Inhalt

  • Schülervertretung – Warum eigentlich?
    Das erste Arbeitsblatt gibt eine kurze Übersicht über die gesamte sächsische Schülervertretung. Zudem gibt es einen Einblick für die drei Ebenen der Schülervertretung (Schule – Landkreis/kreisfreie Stadt – Land).
  • Schülervertretung in der Schule
    Die Arbeitsblätter zwei bis vier geben einen vertieften Einblick in die Schülervertretung an den einzelnen Schulen: Angefangen von den Rechten und Aufgaben sowie Eigenschaften eines Klassensprechers auf dem ersten Arbeitsblatt, über den Schülerrat auf dem zweiten Blatt bis hin zum Schülersprecher und der Schülervollversammlung auf dem letzten Bogen.
  • Überregionale Schülervertretung
    Auf dem fünften Arbeitsblatt werden die Kreis- und Stadtschülerräte sowie der LandesSchülerRat behandelt.
  • Schulkonferenz
    Das letzte Arbeitsblatt beschäftigt sich mit der Schulkonferenz.