Joanna Kesicka

Hallo,

ich heiße Joanna Kesicka, bin 18 Jahre alt und amtierende Vorsitzende & Bundesdelegierte.

Mein Engagement begann 2016 als Schülerratsmitglied und später als Schülersprecherin des Geschwister-Scholl-Gymnasium Löbau. Seit Mitte 2017 darf ich zudem als Landesdelegierte für den Landkreis Görlitz im LSR mitarbeiten.

In den Ferien und in meiner Freizeit reise ich gern, so finde ich es spannend, neue Orte zu entdecken und neue Leute kennenzulernen. Diese Verknüpfungen mit Menschen aus ganz Deutschland haben meinen Blickwinkel über verschiedenste Themen der Politik geweitet und verändert. Durch diese positiven Erfahrungen habe ich mich dafür entschieden, den Posten der Bundesdelegierten zu übernehmen. 

Schule und Bildung sind in Deutschland Aufgabe der 16 Bundesländer – damit gibt es 16 unterschiedliche Bildungssysteme mit eigenen diversen Problemen, verschiedensten Herausforderungen, aber auch vielen Stärken. Mich interessieren die Differenzen und vor allem die Möglichkeit, Sachsen in seiner Bildung fördern zu können.

Darüber hinaus möchte ich erfahren, wie genau Schülervertretung außerhalb Sachsens funktioniert. Jeder Schüler erwartet, dass seine Vertreter eine gute und sinnvolle Arbeit leisten. Dazu gehört für mich, dass man sich immer verbessern und weiterentwickeln will.

Ohne gegenseitiges Verständnis kann nichts Konstruktives geschaffen werden.

Als Bundesdelegierte werde ich mir ansehen, wie Schülervertreter anderer Bundesländer arbeiten, wie sie Probleme bearbeiten und sich politisch einbringen. Und natürlich stehe ich zur Pflicht, die Meinungen der sächsischen Schüler deutlich und souverän auf den Bundesschülerkonferenzen zu vertreten – die wahrscheinlich wichtigste Aufgabe eines Bundesdelegierten.