Frau Kurth, schaffen Sie die letzten Freitagsstunden ab!

DRESDEN, 01.04.2017 – Der LandesSchülerRat Sachsen fordert die sächsische Kultusministerin auf, die jeweils letzten Unterrichtsstunden an Freitagen mit Wirkung zum neuen Schuljahr abzuschaffen. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 sollen ab dem kommenden Schuljahr eine Freitagsstunde weniger haben. Für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe würde entsprechend der letzte Unterrichtsblock wegfallen.

Friedrich Roderfeld, der Vorsitzende des LSR: „Schülerinnen und Schüler sind Freitagnachmittag signifikant schlechter. Sie sind oftmals von der harten Schulwoche erschöpft und in Gedanken bereits im Wochenende. Die logische Konsequenz muss sein, den Jugendlichen Freiräume zu schaffen, damit sie sich länger erholen können und optimal auf die zwei freien Tage vorbereitet sind.“

Post aufgrund des Datums ausgelöst.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × fünf =