Wie sieht es hier denn eigentlich aus?

Zu wenig Geld. Zu wenige Lehrer. Zu wenig Unterricht. – Genau so ist der Stand in Sachsen.

Das ist eine Situation, die nicht so bleiben darf. Es kann nicht sein, dass in ganz Sachsen circa 4 Prozent des Unterrichts ausfällt, 50% der dieses Schuljahr eingestellten Lehrer an Oberschulen Seiteneinsteiger waren, bis 2020 50% der Lehrer in Rente gehen und die Aussicht auf adäquaten Ersatz gering ist . Wir als Schüler möchten die Bildung erhalten, die uns zusteht und nicht nur eine abgespeckte Variante, mit der wir nur einen Teil des Unterrichtsstoffes vermittelt bekommen. Es geht hier um unsere Zukunft, die uns durch fehlenden Matheunterricht vielleicht verbaut wird.

Da unsere Regierung nicht vorrausschauend gehandelt hat und die Warnsignale nicht frühzeitig erkannt hat, müssen wir als Schüler jetzt für eine bessere Situation und mehr Lehrer kämpfen. Wir werden am 29.09.2016 gemeinsam mit dir zum #bildungsretter.

Mit unzähligen anderen Schülern kannst du dich am 29.09. für Sachsens Bildung einsetzen, in dem du 15:30 Uhr an der Kundgebung des LandesSchülerRates vor dem Landtag teilnimmst. Du kannst etwas Großes erreichen und etwas verbessern, sowohl für dich selbst, als auch für die anderen 451000 Schülerinnen und Schüler unseres Landes. Sei also dabei. BILDET DIE RETTUNG – RETTET DIE BILDUNG!

Alle Informationen unter bildungsretter.de

/pw 

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =